Zentrifuge – Cargill Deutschland GmbH

– Reparatureingang einer 40 kw Zentrifuge von Siemens.

– Nach Untersuchung der Zentrifuge wurde ein Wicklungsschaden durch eine Überlastung der Wicklung diagnostiziert.
– Weiterhin ist der Anker des Widerstandsblechs verbrannt.
– Nach Entfernung der Wicklung wurde festgestellt, dass weiterhin das Blechpaket stellenweise zerstört war.
– Das Widerstandsblech des Ankers wurde neu angefertigt, verlötet und anschließend eingebaut.
– Der Anker und die Kupplung wurden zudem dynamisch ausgewuchtet.

– Dies ist der fertig widerhergestellte Anker.
– Das Blechpaket des Stators wurde neu angefertigt und geschichtet.
– Der Stator wurde neu gewickelt.

– Nach Abschluss aller Reparaturen ist die Zentrifuge nun generalüberholt und für den Kunden versandfertig verladen.